Kleine liebevolle Familienzucht
 
Wir züchten keine Trüffelhunde, wir züchten Apportier / Wasserhunde.

Wir züchten den Lagotto Romagnolo (298) (Wasserhund der Romagna) FCI

Der Lagotto ist der Italienische Wasserapportierhund, er wurde erst später eingesetzt als Trüffelsuchhund. Ein Lagotto kann nicht von Anfang an Trüffeln man muss es ihm lernen. Wir züchten auch nicht ein Agility Hund, entweder ist er geeignet dazu oder nicht.

Wir züchten liebe gut Sozialisierte Familienhunde die man im Hundesport beschäftigen kann. Von uns gibt es viele Therapiehunde da sie dafür sehr geeignet sind, klein, haaren nicht, sind sehr feinfühlig im Umgang mit Menschen, Natürlich nur wenn sie liebevoll, aufgezogen wurden. (Man kann auch ein Lagotto zum bösen Hund machen, falsche Erziehung, Schläge, keine Geduld usw.) Ein Welpe kommt immer unvoreingenommen auf die Welt.

Wenn ein Lagotto zu übertrieben Nervös, Temperamentvoll, Hüperig ist wird er zu wenig ausgelastet.
Von uns gibt es Sozialhunde, Diabetikwarn-Hunde, Agility-Hunde, Begleithunde, Sanitätshunde, Jagdapportier-Hunde, Lawinensuchhund in Salzburg, Zuchthunde, Familienhunde, Ausstellungshunde, und vieles mehr. Da man mit dem Lagotto so viel unterschiedliches machen kann.

Vorsicht vor dem Kauf von Lagotto ohne Stammbaum. Das sind nur vermehrer (des Geldes wegen) die, die Gesundheit und Wesenstests umgehen, da ihre Hunde Mängel haben und nicht durchkommen würden, durch unseren Wesenstest und Gesundheitskontrollen. Sie werden auf die Gesundheit, Hüftgelenkdysplasie, Patellaluxation der Knie, Juvenille Epilepsie, Spreicherkrankheit nicht untersucht. Kein DNA Profil erstellt. Das kostet alles sehr viel Geld, deswegen machen sie es nicht. Sie verlangen hier in der Schweiz für einen Welpen  Fr. 1500.00 aus dem Ausland bis Fr. 2200.00 in der Schweiz, so können sie auch einen Welpen kaufen aus einer Zucht wo die Eltern auf alles kontrolliert wurden, mit einen SKG/FCI Stammbaum. Der Gesundheit wegen. Die Eltern sind auch nicht auf einen Schuss/Knall getestet in einem Wesenstest, so haben sie wo möglich nachher einen Ängstlichen, Angstbeisser. Überlegen sie sich das gut.
Man kann auch am falschen Ort sparen.

Trüffeln:
Man kann mit jedem Hund Trüffel suchen, viele verdienen sich eine Goldige Nase mit Trüffelkursen, es werden immer mehr. Sie bieten dass an und gehen kurz in den Wald mit den unerfahrenen Personen, verstecken ein paar Trüffel und die Hunde müssen das suchen. Ich habe schon von Personen gehört, sie waren 3 Stunden im Wald. Pro Person, Kosten 1 Nachmittag, 3 Stunden, Fr. 300.00, 10 Personen mit ihren Hunden waren da. Lukrativ deswegen werden es immer mehr. Kaufen sie sich lieber ein Buch über Suchspiele und lernen sie es ihm selber wenn sie das machen möchten, es ist für den Hund ein Spiel. Graben sie ein Loch immer wieder zu wo sie ein Trüffel ausgegraben haben, sonst kommt nächstes Jahr dort keiner mehr.

Wenn sie das anfangen zu machen, müssen sie es auch immer wieder mit ihm ausführen da er das möchte, sonst gräbt er ihnen den ganzen Garten um. Wecken sie nicht etwas in ihm und finden am Anfang gefallen daran und dann wird es ihnen zuviel, das geht nicht. Die Trüffel bei uns sind keine Qualität wie in Frankreich und Italien. Es ist halt mega toll wenn man sagen kann, ich habe einen Trüffelhund und er sucht auch Trüffel.

Viele kennen den Lagotto nicht als Lagotto sondern nur als Trüffelhund, sehr schade für die Rasse.