Rasseportraits

 
Klassifikation FCI: Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde und Wasserhunde Verwendung: Trüffelsuchhund Der Lagotto ist die einzige Hunderasse, die speziell zur Trüffelsuche gezüchtet wird. Sein Ursprung geht bis ins 16. Jahrhundert zurück, wo er in den sumpfigen Talgründen der Comacchio und in den Lagunen um Ravenna als Wasserapportierhund gebraucht wurde. Im Laufe der Jahre wurden die Sümpfe trockengelegt und zu Ackerland verwandelt. Seit der Urbarmachung wird der Lagotto als Trüffelsucher in den Tälern und Hügeln der Romagna eingesetzt, wo er immer noch aktiv zur Trüffelsuche gebraucht wird.


Durch eine spezielle Zuchtauslese wurde beim Lagotto der Jagdtrieb gänzlich ausgezüchtet, sodass er auch bei uns im Wald ein wunderbarer Begleiter ist. Er besticht mit seiner Ausdauer, seiner Intelligenz, seiner Fröhlichkeit und dem Wunsch, seinen Menschen immer nahe zu sein. Er ist gehorsam, genügsam, aufgeweckt, liebenswürdig und leicht auszubilden. Er ist ein idealer Wach- und Begleithund und auch für viele Hundesportarten geeignet.

Der Lagotto ist ein kleiner bis mittel grosser Hund, wohl proportioniert und kräftig gebaut. Mit seinem dichtem, gelocktem Haar sieht er robust und rustikal aus, was er auch ist.

Der Rüde ist zwischen 43 und 48 cm gross (Idealmass: 46cm) und 13 bis 16 kg schwer.

Die Hündin misst 41 bis 46 cm (Idealmass: 43 cm) und ist zwischen 11 und 14 kg schwer.

Sein Haarkleid ist wollig, oberflächlich etwas rau, mit enggerollten, ringförmigen Locken, welche die Unterwolle durchscheinen lassen. Am Kopf sind die Locken weniger straff gerollt. Das Deckhaar, sowie auch die Unterwolle sind wasserundurchlässig. Wird das Haar nicht gekürzt, hat es einen Hang zur Verfilzung und deshalb muss das Haar mindestens zweimal im Jahr vollständig geschoren werden (noch besser 3 - 4 x im Jahr auf ca. 10 mm).

Ausserdem sollten regelmässig die Haare in den Ohrmuscheln ausgezupft werden (den Hund früh daran gewöhnen).

Die Farben sind sehr zahlreich: schmutzig Weiss, Weiss mit braunen und/oder orangen Flecken, Unibraun, Roano (Braunschimmel) oder Orange. Ein reines Weiss gibt es nicht. Genauso gibt es kein Schwarz beim Lagotto.

Fehler: Haarfarbe schwarz, schwarze Flecken (nur Fehler, nicht ausschliessender Fehler!)
 
dddddd